< vorhergehender Beitrag

Tickende Highlights

Ende Jänner gastierte die Uhrenszene wieder in Genf, Ende März in Basel. ÄrzteEXKLUSIV zeigt die attraktivsten Neuheiten und die wichtigsten Trends 2014 für anspruchsvolle Uhrenfans.


Rolex: Die neue „Cellini“ gibt es in Weißgold oder Everose Roségold und in drei Modell-varianten, darunter die „Cellini Dual Time“ um 14.550 Euro.

Nach einem Besuch der Weltmesse für Uhren und Schmuck, der für Brancheninsider natürlich zum alljährlichen Pflichtprogramm gehört, wird man laufend gefragt: Was sind denn die Uhrentrends des Jahres? Nun ja, das war schon einmal einfacher zu beantworten. Eigentlich gibt es keinen vorherrschenden Trend, zumindest nicht in der gewohnten Form: Wir erlebten das Tourbillon-Jahr, das Chronografen-Jahr, das Rotgold-Jahr und das Jahr der Weltzeit-Indikationen. 2014 hingegen scheint für die Uhrenbranche ein Jahr der Konsolidierung zu sein – ein Jahr des „Fine Tunings“. Die größte Aufmerksamkeit gilt den kleinsten Details. Von mehrschichtigen Zifferblattgestaltungen über aufwendige Gehäusekons­truktionen bis hin zur Werktechnologie – überall wird großes Augenmerk auf Feinheiten gelegt.
Somit gab es bei genauerem Hinsehen sowohl am Genfer Uhrensalon SIHH als auch bei der „baselworld“ ein paar herausragende Zeitmesser zu bestaunen.

Vielfalt am Handgelenk

Der Materialtrend Nummer eins ist nicht neu, sondern eher ein Revival eines Themas, das vor rund zwanzig Jahren en vogue war: Bicolor. Neumodisch heißt es „Two-Tone“ und kombiniert wird kaum mehr Gelbgold, sondern vorwiegend edles Roségold mit Edelstahl. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Uhren passen sowohl zum goldenen Trauring als auch zum weißen Modeschmuck, sind immer und überall tragbar und passen zu jedem Outfit. Und es handelt sich keineswegs nur um ein Damenthema – auch Herrenuhren dürfen wieder zweifarbig sein, wie beispielsweise Eterna mit der eleganten „Legacy“ eindrucksvoll beweist. Sie bedient auch noch ein zweites, ungebrochen starkes Trendthema: Retro. Bei vielen Herstellern findet eine Rückbesinnung auf alte Modelle oder Werte statt. Vintage Style bleibt also weiter in Mode.

Kleiner, flacher, tragbarer

Feine, elegante Uhren in für jedermann tragbaren Dimensionen waren sowohl in Genf als auch in Basel auffallend häufig zu sehen. Statt eines Feuerwerks an großen Innovationen liegt das Hauptaugenmerk auf der Verfeinerung und Perfektionierung bestehender Modell­serien. So gesehen unter anderem bei Rolex, wo die elegante Linie „Cellini“ komplett überarbeitet und neu gestaltet wurde. Im
Ress­ort „ultra-flach“ gab es einige beeindruckende Weltrekorde zu sehen. Am Genfer Uhrensalon Ende Jänner waren bereits die flachste mechanische Uhr der Welt (von Piaget), die flachste Minutenrepetition aller Zeiten (von Vacheron Constantin) und zwei ultraflache Modelle von Jaeger-LeCoultre zu sehen. In Basel ergänzte Breguet die Rekord-Palette noch um das flachste Tourbillon aller Zeiten.
Um Enttäuschungen vorzubeugen, sollte an dieser Stelle angemerkt werden, dass die meisten Neuheiten erst im Herbst und die „Spezialitäten“ überhaupt erst gegen Ende des Jahres in den Handel kommen. Ein bisschen Wartezeit muss also einkalkuliert werden.

Chronos als Dauerbrenner

Unverändert stark ist das Genre „Chronograf“ besetzt. Die schönsten Neuheiten auf diesem Gebiet wurden bei Patek Philippe, Glashütte Original und bei Breitling gesichtet – alle drei mit Manufakturwerken und technischen Details, die sich sehen lassen können. Auffallend häufig wird die Benutzerfreundlichkeit thematisiert. Die Manufakturen sind bemüht, ihre ausgefeilte Technologie auch fit für den täglichen Gebrauch zu machen – für Menschen, die keine Uhrmacherlehre absolviert haben. Berührungsängste mit Ewigem Kalender, Minutenrepetition & Co können durch Investitionen in eine bessere Bedienbarkeit garantiert abgebaut werden.

Neue Farbwelten

Während dunkle Brauntöne vor allem bei den Zifferblättern deutlich seltener werden, feiert Blau in all seinen Facetten endlich das lang erwartete Revival. Man darf sogar behaupten, dass man modisch gesehen um die Farbe Blau 2014 nicht herumkommt. Wer Stil hat und ein trendiges Statement setzen will, wechselt noch vor dem Sommer auf Blau. Besonders schön: Die Trendfarbe zeigt sich so facettenreich wie noch nie. Zifferblätter und Armbänder erstrahlen in allen erdenklichen Blautönen.
Das zweite Must-have – ebenfalls in der Mode wie auch am Handgelenk – ist eine bisher denkbar wenig beachtete Farbe: Grau ist das neue Schwarz! So drückt sich zumindest die Modewelt aus. Richtig kombiniert, entpuppt sich Grau als unglaublich wandelbar, kombinationsfreundlich und edel. Deshalb haben nun auch die Uhrendesigner ihre Liebe zu Taupe, Soft Grey und Anthrazit entdeckt. Die Resultate sind ebenso vielseitig wie sehenswert.


SERVICE

Rechtsspezialisten für Ärzte

Rechtsspezialisten2016.pdf

Steuerspezialisten für Ärzte

Steuerspezialisten2016.pdf

Ihr Partner für Psychologie, Psychotherapie & Psychiatrie

PartnerPsycho2016.pdf

Ärztliche Leiter der führenden Kur- und Rehabilitationszentren

AEaerztliche_leiter_NEU.pdf

Natürliche ortsgebundene Heilvorkommen in Österreich

Heilvorkommen.pdf

Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

AEvertrags_NEU.pdf - Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

Wohin mit welchem Leiden?

AEwohin_neu.pdf

Ihre Partner für ARCHITEKTUR

Zur Liste >>

Links

Audi
Marihart-Kretzschmar / Steuer- & Praxisberatung für Ärzte
MEDTAX – Die Ärztesteuerberater
Optimundus Reisewelt / Gratis-Katalog 2017
Raiffeisen Private Banking / Kreditaktion Ärzte-Million
s Wohnbaubank / Wohnbauanleihe mit Gewinnfreibetrag für Freiberufler
Weisses Rössl 4* Romantik Hotel St. Wolfgang / Salzkammergut

Immobilien & Ordinationen

aeterna immobilien / Arztpraxen & Vorsorgewohnungen Nähe AKH / 1090 Wien
Alpen Real / Eigentumswohnungen Linz-Urfahr / OÖ
Alpen Real / Penthouse Linz-Urfahr / OÖ
Avoris / Bauherrenmodell 1150 Wien
BAI / Wohn- & Anlegerimmobilien 1030, 1180 + 1220 Wien
Croatia-Real / Traumappartements mit Meerblick Kroatien
Decor Service / Ordination – Gruppenpraxis Bad Radkersburg / Stmk.
EDLER LIVING / Immofair - Eigentumswohnungen & Penthouse Nähe Schloss Belvedere 1040 Wien
EHL Immobilien / Eigentums- & Vorsorgewohnungen / Zinshäuser
Hübl & Partner / Eigentums- & Vorsorgewohnungen Nähe Alte Donau 1210 Wien
Immovate / Rosenhügel – Eigentumswohnungen 1130 Wien
Premium Immobilien Investment / Vorsorge- & Anlegerwohnungen 1190 + 1160 Wien
RE/MAX Balance
RE/MAX Dynamic
RE/MAX First
RE/MAX For All
RE/MAX Homes
RE/MAX Immowest
RE/MAX Kirchdorf
RE/MAX Leibnitz
RE/MAX Moving
RE/MAX Trend
RE/MAX Tulln-Purkersdorf
Semper Constantia Privatbank / Vorsorgewohnungen 1170 + 1220 Wien
Silver Living / Vorsorgeinvestment Betreutes Wohnen 1230 Wien
ST-HA Wohnbau / Arztpraxen & Anleger- & Eigentumswohnungen Nähe KH Nord 1210 Wien
Unterberger Immobilien / Arztpraxen Kufstein & St. Johann / Tirol
Wiener Privatbank / Vorsorgewohnungen Parkapartments am Belvedere – Nähe Hauptbahnhof / 1100 Wien
wohngut / PANORAMA3 – Eigentumswohnungen 1030 Wien
Wohninvest / Vorsorge Zinshausanteil 1170 Wien
wvg / DUO22 – Eigentumswohnungen 1220 Wien
ZIMA / Eigentumswohnungen Sonnental – Kitzbühel / Tirol