< vorhergehender Beitrag

Liebe Leserinnen und Leser!

Der Österreichische Heilbäder- und Kurorteverband (ÖHKV) freut sich, Ihnen mit der aktuellen Ausgabe von ÄrzeEXKLUSIV auch heuer wieder einen aktuellen Überblick über die vielfältigen Angebote der österreichischen Kureinrichtungen geben zu können.


Die dabei zum Ausdruck kommende ausgezeichnete Kooperation mit der Ärzteschaft ist seit jeher Grundlage und Erfolgsgeheimnis des heimischen Kurwesens. In diesem Sinne sind wir auch davon überzeugt, dass Ihnen die mehr als zehnjährige Zusammenarbeit mit dem ÄrzteVerlag bei der Beratung Ihrer Patienten zugutegekommen ist.
Die Kur als „freiwillige Leistung“ der Sozialversicherungsträger ist und bleibt trotz manch anderslautender Meinung unverzichtbar. Gerade heute, in einer Zeit des demografischen Wandels, zunehmender chronisch-degenerativer Krankheiten und stressiger Arbeitsverhältnisse gibt es für den Einzelnen keine bessere Prävention, als zur Änderung des Lebensstils die Angebote unserer Kurorte und Kureinrichtungen in Anspruch zu nehmen. Dank der Vielzahl der in Österreich vorkommenden ortsgebundenen Heilvorkommen findet sich die passende Antwort auf alle Probleme dieser Art.
Der ÖHKV hat bei seiner jüngsten Jahrestagung in Bad Hofgastein die neue Regierung aufgefordert, mehr für die individuelle Gesundheitsförderung zu tun und wirksame steuerliche Anreize dafür zu setzen. Denn im internationalen Vergleich investiert Österreich noch viel zu wenig in die Prävention. Auch fordert der ÖHKV die Aufwertung der „medizinischen Kur“ als wichtige primäre Präventivmaßnahme. Leider wurde keine unserer Forderungen in der aktuellen Regierungserklärung berücksichtigt. Das Gesundheitskapitel hat zwar mit dem Titel „Länger gesund leben und arbeiten“ eine sehr ambitionierte Überschrift, doch fehlen konkrete Inhalte zum Thema Prävention.
Unabhängig davon sind unsere Betriebe seit Jahren auf gutem Wege, durch aufwendige Leistungsprofile und strenge Kontrollen ihre Qualität sowohl im medizinischen als auch im Beherbergungsbereich laufend zu verbessern. In optimaler Ergänzung dazu bieten unsere 75 Kurorte ein spannendes Kultur- und Sportangebot inmitten reizvoller Landschaften.
Meines Erachtens ist aus gesundheitspolitischer und volkswirtschaftlicher Sicht die Kur als Präventionsmaßnahme zur Änderung des Lebensstils wichtiger, als im Nachhinein mit viel Geld zu reparieren. Wir begrüßen daher die Initiative von
ÄrzteEXKLUSIV, jährlich eine Sondernummer dem Thema „Kur und Prävention“ zu widmen.

Dr. Kurt Kaufmann, Geschäftsführer Österreichische Heilbäder- und Kurorteverband (ÖHKV)