< vorhergehender Beitrag

Herr der Luxuswelten

Wer von soviel Gold, Platin und Edelsteinen umgeben ist, könnte leicht an Bodenhaftung verlieren. Hans-Peter Jucker, Geschäftsführer von Bucherer am Stephansplatz, ist jedoch der beste Beweis, dass man auch in diesem Umfeld den Blick für das Wesentliche bewahren kann.


Vor einem Jahr sprachen wir mit Hans-Peter Jucker über den spektakulären Umbau und die damit verbundenen Veränderungen – die Geschäftsfläche auf 330 Quadratmeter verdreifacht, die ersten Rolex- und Patek Philippe-Boutiquen Österreichs inklusive. Seit der Eröffnung im November 2010 hat sich jedoch nicht nur am Stephansplatz/Ecke Kärntnerstraße viel verändert. Auch im unmittelbaren Umfeld stehen die Zeiger nicht still. Demnächst eröffnet nebenan eine Omega-Boutique, die von Bucherer Schweiz direkt betrieben wird. Die IWC-Boutique, die gerade in der ehemaligen Haban-Dependence am Graben 12 entsteht, wird direkt von Hans-Peter Jucker und seinem Team geführt.

ÄrzteEXKLUSIV: Abgesehen von Ihren eigenen Expansionsprojekten, entstehen derzeit im Zentrum von Wien noch weitere Luxus-Shops. Denken Sie, dass sich all diese Investments auch auszahlen werden? Hat Wien tatsächlich noch so großes unausgeschöpftes Potenzial?
Hans-Peter Jucker: Diese Frage sollte man sich natürlich stellen. Was den Ausbau unseres Geschäftes betrifft, so können wir glücklicherweise schon jetzt sagen, dass wir eine sehr zufrieden stellende Umsatzsteigerung verzeichnen können. Bei Mono Brand Boutiquen ist das schon ein bisschen anders zu sehen. Sie werden auch als Werbemaßnahme für die betreffende Marke gesehen und können zumindest am Beginn nur sehr schwer echte Gewinne schreiben. Es ist eine Investition in die Zukunft, ein Statement gegenüber dem Konsumenten und eine Möglichkeit, die Marke hundert Prozent so zu präsentieren, wie es ihrer Corporate Identity entspricht. Das ist im Fachhandel nicht möglich. Deshalb suchen immer mehr Hersteller parallel nach geeigneten Immobilien für eigene Boutiquen.

ÄrzteEXKLUSIV: Wie sieht das eigentlich der potenzielle Kundenkreis?
Hans-Peter Jucker: Es gibt natürlich Kunden, die den klassischen Fachhandel bevorzugen, sei es aus Gewohnheit oder auch aufgrund der markenübergreifenden Auswahl. Hier bei uns kann man dem Kunden verschiedene Produkte vorlegen, die er unmittelbar miteinander vergleichen kann. In einem Mono Brand Store fühlen sich hingegen vor allem Konsumenten gut aufgehoben, die schon vorab genau wissen, was sie wollen und sich in höchstem Maße mit der Marke identifizieren. Letzteres ist aber auch ein Geschäft, das sehr stark Tourismus-abhängig ist.

ÄrzteEXKLUSIV: Gerade dem Tourismusgeschäft kommt der derzeitige Schweizer Frankenkurs sehr entgegen. Für den heimischen Fachhandel ist diese Währungsentwicklung dennoch ein Hemmschuh. Was überwiegt?
Hans-Peter Jucker: Die Uhren sind in Wien derzeit deutlich günstiger als in der Schweiz, was viele Europa-Reisende, vor allem Asiaten, dazu bewegt, bei uns zu kaufen. Das ist aber auch der einzige Vorteil, denn zum starken Franken kommt noch der Goldpreis, der stetig steigt. Laufende Preiserhöhungen sind die Folge und wir verlieren doppelt, da wir unsere Produkte in der Schweiz einkaufen müssen. Ich frage mich manchmal schon, wo das hinführen soll. Ich kann nur sagen, dass wir da sehr behutsam mit unseren Kunden umgehen müssen.

ÄrzteEXKLUSIV: Welche Trends lassen sich derzeit im Uhrenbereich festmachen?
Hans-Peter Jucker: Rotgold gewinnt zunehmend gegenüber Gelbgold – sowohl für Herren als auch für Damen – und Bicolor-Varianten feiern eindeutig ein Comeback. Bei Rolex war „Rolesor“, wie die Bicolor-Modelle dort bezeichnet werden, immer im Programm, doch man spürt jetzt eine deutlich steigende Nachfrage.
Das zweite große Thema im hochpreisigen Segment sind Komplikationen. Uhreninteressierte wollen Raritäten, die entweder aufgrund ihrer Komplexität in kleinen Stückzahlen gefertigt werden oder als limitierte Editionen erscheinen. Der Werterhalt solcher Uhren ist dabei natürlich auch ein ganz wichtiges Kriterium. Doch auch im mittleren Preissegment achtet der Kunde immer mehr auf das gebotene Preis-Leistungs-Verhältnis, deshalb können hier Marken mit vernünftiger Preiskalkulation, wie beispielsweise Longines, die größten Zuwächse verbuchen.

Foto: feelimage/ matern


SERVICE

Rechtsspezialisten für Ärzte

Rechtsspezialisten2016.pdf

Steuerspezialisten für Ärzte

Steuerspezialisten2016.pdf

Ihr Partner für Psychologie, Psychotherapie & Psychiatrie

PartnerPsycho2016.pdf

Ärztliche Leiter der führenden Kur- und Rehabilitationszentren

AEaerztliche_leiter_NEU.pdf

Natürliche ortsgebundene Heilvorkommen in Österreich

Heilvorkommen.pdf

Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

AEvertrags_NEU.pdf - Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

Wohin mit welchem Leiden?

AEwohin_neu.pdf

Ihre Partner für ARCHITEKTUR

Zur Liste >>

Links

Audi
Marihart-Kretzschmar / Steuer- & Praxisberatung für Ärzte
MEDTAX – Die Ärztesteuerberater
Optimundus Reisewelt / Gratis-Katalog 2017
Raiffeisen Private Banking / Kreditaktion Ärzte-Million
s Wohnbaubank / Wohnbauanleihe mit Gewinnfreibetrag für Freiberufler
Weisses Rössl 4* Romantik Hotel St. Wolfgang / Salzkammergut

Immobilien & Ordinationen

aeterna immobilien / Arztpraxen & Vorsorgewohnungen Nähe AKH / 1090 Wien
Alpen Real / Eigentumswohnungen Linz-Urfahr / OÖ
Alpen Real / Penthouse Linz-Urfahr / OÖ
Avoris / Bauherrenmodell 1150 Wien
BAI / Wohn- & Anlegerimmobilien 1030, 1180 + 1220 Wien
Croatia-Real / Traumappartements mit Meerblick Kroatien
Decor Service / Ordination – Gruppenpraxis Bad Radkersburg / Stmk.
EDLER LIVING / Immofair - Eigentumswohnungen & Penthouse Nähe Schloss Belvedere 1040 Wien
EHL Immobilien / Eigentums- & Vorsorgewohnungen / Zinshäuser
Hübl & Partner / Eigentums- & Vorsorgewohnungen Nähe Alte Donau 1210 Wien
Immovate / Rosenhügel – Eigentumswohnungen 1130 Wien
Premium Immobilien Investment / Vorsorge- & Anlegerwohnungen 1190 + 1160 Wien
RE/MAX Balance
RE/MAX Dynamic
RE/MAX First
RE/MAX For All
RE/MAX Homes
RE/MAX Immowest
RE/MAX Kirchdorf
RE/MAX Leibnitz
RE/MAX Moving
RE/MAX Trend
RE/MAX Tulln-Purkersdorf
Semper Constantia Privatbank / Vorsorgewohnungen 1170 + 1220 Wien
Silver Living / Vorsorgeinvestment Betreutes Wohnen 1230 Wien
ST-HA Wohnbau / Arztpraxen & Anleger- & Eigentumswohnungen Nähe KH Nord 1210 Wien
Unterberger Immobilien / Arztpraxen Kufstein & St. Johann / Tirol
Wiener Privatbank / Vorsorgewohnungen Parkapartments am Belvedere – Nähe Hauptbahnhof / 1100 Wien
wohngut / PANORAMA3 – Eigentumswohnungen 1030 Wien
Wohninvest / Vorsorge Zinshausanteil 1170 Wien
wvg / DUO22 – Eigentumswohnungen 1220 Wien
ZIMA / Eigentumswohnungen Sonnental – Kitzbühel / Tirol