< vorhergehender Beitrag

Hab Sonne im Herzen ...

... und im eigenen Haus! Das bringt gute Laune und hilft der Umwelt und der Brieftasche!


Gartenidylle an einem warmen Herbsttag. Eine Solarwasserfontäne im kleinen Teich sorgt für anhaltendes Summer-Feeling. Während die Hausherrin ihre Gäste mit einem kühlen Drink aus der Solarkühlbox begrüßt, ist der Gastgeber schon mit der reichen Belegung des Solargrillers beschäftigt. Nach dem Essen wird der Geschirrspüler mit Warmwasseranschluss gefüttert, gefräßig ist er nur, was das schmutzige Geschirr, nicht aber die benötigte Energie betrifft, weil er solar-vorgewärmtes Wasser nutzt. Viel später besagt ein Blick auf die Solarwanduhr, dass es Zeit ist für die Jüngsten ins Bett zu gehen. Trotz des Lärms draußen im Garten werden die Kleinen gut schlafen, dafür sorgt die beruhigende Solarnachtbeleuchtung im Kinderzimmer. Auch im Garten ist es inzwischen dunkel geworden. Bunte Solarlampions sorgen jetzt für eine ausgelassene Atmosphäre. Der Weg zum Gartentor ist mit kleinen Solarspots gut ausgeleuchtet und bringt die Gäste wohlbehalten zur Garage, die sich leise mittels Solarantrieb öffnet. Gute Nacht! War ein wunderschönes Fest.
Bei solaren Außenbeleuchtungen gibt es heute ein breites Spektrum im Angebot, sodass sich für jeden Geschmack und jeden Zweck das Passende finden lässt. Die Palette reicht vom Gartenzwerg- über das Schmetterlingsmotiv bis hin zum Edelstahl-Designerstück oder der eleganten Hausnummernbeleuchtung. Mit Solarleuchten können auch schwer erreichbare Winkel und Plätze im Garten ohne großen Aufwand ausgeleuchtet werden.
Ähnlich wie ein Torantrieb funktionieren auch Solarrollläden für das Haus. Von der Terrassentür bis zum Dachflächenfenster werden verschiedenste Systeme angeboten. Es gibt dazu aber auch viele kritische Stimmen, was die Verlässlichkeit und Lebensdauer solcher Systeme betrifft. Wie überall liegt der Schwachpunkt beim Akku: Memory-Effekte, Funktionsstörungen aufgrund von Witterungseinflüssen oder fehlende Power, das sind die häufigsten Argumente, die von professionellen Testern geäußert werden.
Bei den klassischen Haushaltsgeräten wie Waschmaschine, Geschirrspüler oder Kühltruhe werden zwar auch vereinzelt spezielle Solarmodelle angeboten, diese Bezeichnung ist aber meist etwas irreführend. Es handelt sich entweder um Geräte mit einem besonders geringen Verbrauch, die sich speziell für hauseigene Fotovoltaikanlagen eignen oder – wie zum Beispiel bei Waschmaschinen mit Warmwasseranschluss – die vorhandene Solaranlage für die Warmwasserbeheizung nutzen. Gleichermaßen stromsparend für zu Hause und praktisch auf Reisen sind solarbetriebene Universalladegeräte. Diese gibt es in vielfacher Form, Größe und Ausstattung. Elektrische Kleingeräte wie Handys, Digitalkameras, Organizer etc. können entweder direkt damit betrieben oder aufgeladen werden. Auch Radios, Uhren und Wecker gibt es in Solarausführung. quantys, Deutschland, bietet etwa eine Solarfunkwanduhr mit integriertem Rauchmelder an. Oder auch einen Solarbilderhalter, der jede Nacht zum Kindernachtlicht wird. Fotos, Bilder, auch eigene Zeichnungen lassen sich einfach einspannen und werden dann sanft hinterleuchtet.                                                   vw, rh