< vorhergehender Beitrag

Fairness und Transparenz

Univ.-Prof. Dr. Gernot Brunner, Ärztlicher Direktor des LKH – Universitätsklinikums Graz, im Wordrap


Für ein Medizinstudium habe ich mich entschieden, weil ... mir schon mit elf Jahren klar war, dass ich Arzt werden will.

Die Position des Ärztlichen Direktors habe ich übernommen, weil ... ich diese Funktion für sehr wichtig und auch sehr spannend halte.

Die Optimierung der patientenbezogenen Prozesse am LKH-Universitätsklinikum Graz ist ... seit mehreren Jahren voll im Gange.

Patientensicherheit und Fehlermanagement sind ... keine Schlagworte, sondern ganz wichtige Säulen einer optimalen Patientenversorgung.

Arzthaftung ist ein Thema, das ... in Zukunft noch wichtiger werden wird. Umso wichtiger sind klare Prozesse zur Optimierung der Patientensicherheit.

Checklisten in der Medizin sind ... kein Allheilmittel, können jedoch in manchen Situationen sehr sinnvoll sein und Sicherheit geben – wie dies etwa bei OP-Checklisten der Fall ist.

Menschlichkeit in der Medizin ist ... eine Grundvoraussetzung für eine gute Behandlung von Patienten. Medizin ist eine Wissenschaft. Die Behandlung von Patienten ist eine auf wissenschaftlichen Grundlagen basierende Kunst.

Für die medizinische Ausbildung in Österreich wünsche ich mir ... mehr Praxisorientierung. Darüber hinaus wird es in Zukunft notwendig sein, die Themen Patientensicherheit, Teamwork und Kommunikation in das Medizinstudium aufzunehmen.

Für die Krankenhäuser Österreichs wünsche ich mir ... bezüglich der Diskussion um die Standorte eine faire und transparente Diskussion, die in der Öffentlichkeit geführt wird. Zu diesem Thema muss auch endlich die Zusammenarbeit der Krankenhäuser mit dem niedergelassenen Bereich offen und konstruktiv diskutiert werden – Stichwort: Ordinations- und Öffnungszeiten. Hier gibt es einiges zu tun.

Den Ausgleich für meine Arbeit finde ich ... bei meiner Familie sowie bei Sport und guter Musik.

Gernot Brunner wurde in Düsseldorf, Deutschland, geboren, und startete seine Karriere 1992 in einer internistischen Lehrpraxis in Graz. Seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin schloss er 1998 an der Medizinischen Universitätsklinik Graz ab, 2001 folgte der Facharzt für Intensivmedizin, 2004 jener für Gastroenterologie und Hepatologie. Bis 2008 war Brunner als Oberarzt an der Universitätsklinik für Innere Medizin in Graz beschäftigt, ab 2008 übernahm er die Funktion des Ärztlichen Direktors am LKH-Universitätsklinikum Graz. Brunner ist verheiratet und dreifacher Vater.