< vorhergehender Beitrag

Eine zu haben ist nicht genug!

Während Vereine oder die Gastronomie von gewissen Lockerungen rund um die Registrierkasse profitiert haben, ist für Ärzte lediglich eine Terminverschiebung relevant. Verpflichtende technische Sicherheitseinrichtungen müssen nicht bis 1.1.2017, sondern erst mit 1.4.2017 vorhanden sein.


Steuerberater Raimund Eller, Team Jünger Steuerberater OG, Partnerkanzlei von MEDTAX

Die Implementierung der Registrierkasse ist in den meisten betroffenen Praxen mittlerweile abgeschlossen. „Ab 1. April 2017 ist nun aber eine Signaturerstellungseinheit erforderlich, sodass die Registrierkasse eindeutig der Ordination zugeordnet werden kann“, erklärt Steuerberater Raimund Eller, Geschäftsführender Gesellschafter im „Team Jünger Steuerberater OG“.
Bereits seit 1. Jänner 2016 müssen alle Registrierkassen über ein Datenerfassungsprotokoll sowie einen Drucker bzw. eine elektronische Vorrichtung zur Übermittlung von Zahlungsbelegen verfügen. Der Manipulationsschutz besteht aus einer elektronischen Signatur, die auf jedem Beleg zu erfassen ist. Die Signaturerstellungseinheit verschlüsselt die Datensätze und verknüpft jede einzelne Buchung mit dem vorangegangenen Beleg. So wird sichergestellt, dass die Belege nicht im Nachhinein vom Rechnungsaussteller verändert werden oder Belege fehlen. Um die ärztliche Schweigepflicht zu wahren, müssen auf den Belegen keine Patientennamen vermerkt werden. „Dazu müssen eigene Zertifikate von speziellen Anbietern (ATrust, Global Trust) erworben werden. Anschließend ist über Finanz-Online eine Registrierung zu beantragen. Bei der Inbetriebnahme wird ein Startbeleg signiert und erstellt, der ausgedruckt und aufbewahrt werden muss. Am Ende jeden Jahres ist ein Jahresbeleg zu erstellen und aufzubewahren“, beschreibt Eller den Weg zur Signaturerstellungseinheit.

Häufige Buchungsfehler

Zusätzlich sind auch die Uhrzeit der Belegausstellung sowie der Barzahlungsbetrag nach Steuersätzen getrennt auszuweisen. „Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrem Softwarehersteller, damit Sie optimal für die zweite Stufe der Registrierkassenpflicht 2017 gerüstet sind“, rät Eller. Besonders wichtig ist auch die richtige Bedienung der Ordinationssoftware: „In den vergangenen Monaten mussten wir feststellen, dass die Bareinnahmenlisten oft fehlerhaft sind“, weiß der Steuerberater. Insbesondere treten zwei Fehler immer wieder auf:

  1. Eine mittels Bankomat bezahlte Honorarnote wird als Barzahlung quittiert. Damit scheinen die Einnahmen doppelt auf, nämlich einmal fälschlich auf der automatisch erzeugten Bareinnahmenliste und ein zweites Mal richtig als Zahlungseingang der Bankomatkasse.
  2. Eine Honorarnote wird mit Zahlschein übergeben, die Zahlung erfolgt dann aber doch sofort, ohne dass ein Barbeleg erstellt wird. Ergebnis: Die Einnahme scheint gar nicht auf.

SERVICE

Rechtsspezialisten für Ärzte

Rechtsspezialisten2016.pdf

Steuerspezialisten für Ärzte

Steuerspezialisten2016.pdf

Ihr Partner für Psychologie, Psychotherapie & Psychiatrie

PartnerPsycho2016.pdf

Ärztliche Leiter der führenden Kur- und Rehabilitationszentren

AEaerztliche_leiter_NEU.pdf

Natürliche ortsgebundene Heilvorkommen in Österreich

Heilvorkommen.pdf

Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

AEvertrags_NEU.pdf - Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

Wohin mit welchem Leiden?

AEwohin_neu.pdf

Ihre Partner für ARCHITEKTUR

Zur Liste >>

Links

Audi
Marihart-Kretzschmar / Steuer- & Praxisberatung für Ärzte
MEDTAX – Die Ärztesteuerberater
Optimundus Reisewelt / Gratis-Katalog 2017
Raiffeisen Private Banking / Kreditaktion Ärzte-Million
s Wohnbaubank / Wohnbauanleihe mit Gewinnfreibetrag für Freiberufler
Weisses Rössl 4* Romantik Hotel St. Wolfgang / Salzkammergut

Immobilien & Ordinationen

aeterna immobilien / Arztpraxen & Vorsorgewohnungen Nähe AKH / 1090 Wien
Alpen Real / Eigentumswohnungen Linz-Urfahr / OÖ
Alpen Real / Penthouse Linz-Urfahr / OÖ
Avoris / Bauherrenmodell 1150 Wien
BAI / Wohn- & Anlegerimmobilien 1030, 1180 + 1220 Wien
Croatia-Real / Traumappartements mit Meerblick Kroatien
Decor Service / Ordination – Gruppenpraxis Bad Radkersburg / Stmk.
EDLER LIVING / Immofair - Eigentumswohnungen & Penthouse Nähe Schloss Belvedere 1040 Wien
EHL Immobilien / Eigentums- & Vorsorgewohnungen / Zinshäuser
Hübl & Partner / Eigentums- & Vorsorgewohnungen Nähe Alte Donau 1210 Wien
Immovate / Rosenhügel – Eigentumswohnungen 1130 Wien
Premium Immobilien Investment / Vorsorge- & Anlegerwohnungen 1190 + 1160 Wien
RE/MAX Balance
RE/MAX Dynamic
RE/MAX First
RE/MAX For All
RE/MAX Homes
RE/MAX Immowest
RE/MAX Kirchdorf
RE/MAX Leibnitz
RE/MAX Moving
RE/MAX Trend
RE/MAX Tulln-Purkersdorf
Semper Constantia Privatbank / Vorsorgewohnungen 1170 + 1220 Wien
Silver Living / Vorsorgeinvestment Betreutes Wohnen 1230 Wien
ST-HA Wohnbau / Arztpraxen & Anleger- & Eigentumswohnungen Nähe KH Nord 1210 Wien
Unterberger Immobilien / Arztpraxen Kufstein & St. Johann / Tirol
Wiener Privatbank / Vorsorgewohnungen Parkapartments am Belvedere – Nähe Hauptbahnhof / 1100 Wien
wohngut / PANORAMA3 – Eigentumswohnungen 1030 Wien
Wohninvest / Vorsorge Zinshausanteil 1170 Wien
wvg / DUO22 – Eigentumswohnungen 1220 Wien
ZIMA / Eigentumswohnungen Sonnental – Kitzbühel / Tirol