< vorhergehender Beitrag

Bessere Prognose nach akutem Herzinfarkt

Entzündungsprozesse spielen sowohl in der Akutphase des Herzinfarktes als auch in der chronischen Heilungsphase eine wesentliche Rolle. Aktuelle Forschungen zeigen, dass die Wertigkeit der einzelnen Entzündungsmarker äquivalent ist und daher die Bestimmung eines einzelnen Biomarkers ausreicht.


Foto: istockphoto

„Unsere Daten zeigen erstmals, dass die Bestimmung von nur einem der systemischen Entzündungsmarker C-reaktives Protein (CRP), Leukozyten-Konzentration oder Fibrinogen ausreicht, um die akute und chronische Herzmuskel-Schädigung und somit die Prognose von Patienten nach einem akuten Herzinfarkt (STEMI) abzuschätzen“, berichtete kürzlich Dr. Martin Reindl von der Universitätsklinik für Innere Medizin III, Medizinische Universität Innsbruck, auf dem Europäischen Kardiologenkongress (ESC). „Wir konnten deutlich zeigen, dass erhöhte Konzentrationen der Entzündungsmarker eine ausgeprägtere Schädigung des Herzmuskels anzeigen. Die Wertigkeit der einzelnen Entzündungsmarker war äquivalent, die Bestimmung eines einzelnen dieser Biomarker ist also ausreichend.“

Routinemäßige Bestimmung von Biomarkern

Eine Kombination der Entzündungsmarker mit dem derzeitigen Goldstandard-Biomarker zur Abschätzung der Herzmuskel-Schädigung, dem hochsensitiven kardialen Troponin T, führte zu keiner signifikanten Steigerung der prognostischen Vorhersage im Vergleich zum hochsensitiven Tronponin T alleine. „Ist eine serielle Bestimmung des hochsensitiven Troponin T möglich, kann bezüglich Prognoseprädiktion auf die Analyse der systemischen Entzündungsmarker verzichtet werden und somit können Ressourcen im klinischen Betrieb eingespart werden“, so Reindl. Obwohl die klinische Relevanz der systemischen Entzündungsmarker in vorherigen Studien noch nicht ausreichend geklärt werden konnte, werden bei Patienten mit akutem Herzinfarkt diese Biomarker häufig routinemäßig mitbestimmt.
Entzündungsprozesse spielen sowohl in der Akutphase des Herzinfarktes als auch in der chronischen Heilungsphase eine wesentliche Rolle. Neben lokalen Entzündungen im Herzmuskel werden auch systemische Entzündungsparameter aktiviert, die im peripheren Blut messbar werden. Einer der am intensivsten erforschten Marker der systemischen Entzündung ist das C-reaktive Protein (CRP). Frühere Studien zeigten, dass bei akutem Herzinfarkt die CRP-Konzentration signifikant ansteigt und dieser Anstieg mit einem schlechteren Überleben assoziiert ist. Als weitere klinisch wichtige systemische Entzündungsmarker gelten die Leukozyten-Konzentration und das Fibrinogen, die ebenfalls eine prognostische Bedeutung bei Patienten mit akutem Herzinfarkt haben.

Rolle von anti-entzündlichen Therapien

Ziel der Innsbrucker Studie mit 111 konsekutiven Patienten mit einem ST-Hebungsinfarkt (STEMI) war es, die Bedeutung der Entzündungsmarker CRP, Leukozyten und Fibrinogen für die Abschätzung der akuten und chronischen Herzmuskel-Schädigung sowie der Herzleistung nach STEMI zu evaluieren. Für die Bestimmung der Herzmuskel-Schädigung und der kardialen Funktion wurde innerhalb einer Woche nach Infarkt sowie vier Monate darauf eine Herz-MRT durchgeführt. „Trotz der begrenzten Prognoseabschätzung der systemischen Entzündungsparameter im Vergleich zum hochsensitiven Troponin T geht aus unseren Daten eine sehr enge Wechselwirkung zwischen Entzündung und Herzmuskel-Schädigung hervor“, so Reindl. In welchem Ausmaß die Entzündung per se ursächlich für die Schädigung des Herzmuskels ist, müsse in weiteren Studien im Detail geklärt werden. Insbesondere ob anti-entzündliche Therapien zu einer Reduktion der Herzmuskel-Schädigung beitragen können, sei in diesem Zusammenhang von großem klinischem Interesse und sollte in zukünftigen randomisierten, kontrollierten Studien untersucht werden, so Reindl.rh

Quelle: Reindl et al.: Relation of inflammatory markers with myocardial and microvascular injury in patients with reperfused ST-elevation myocardial infarction (STEMI), Eur Heart J Acute Cardiovasc Care. 2016 Jul 20. pii: 2048872616661691.


SERVICE

Rechtsspezialisten für Ärzte

Rechtsspezialisten2016.pdf

Steuerspezialisten für Ärzte

Steuerspezialisten2016.pdf

Ihr Partner für Psychologie, Psychotherapie & Psychiatrie

PartnerPsycho2016.pdf

Ärztliche Leiter der führenden Kur- und Rehabilitationszentren

AEaerztliche_leiter_NEU.pdf

Natürliche ortsgebundene Heilvorkommen in Österreich

Heilvorkommen.pdf

Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

AEvertrags_NEU.pdf - Vertragspartner der führenden Kur- & Rehabilitationszentren

Wohin mit welchem Leiden?

AEwohin_neu.pdf

Ihre Partner für ARCHITEKTUR

Zur Liste >>

Links

Audi
Marihart-Kretzschmar / Steuer- & Praxisberatung für Ärzte
MEDTAX – Die Ärztesteuerberater
Optimundus Reisewelt / Gratis-Katalog 2017
Raiffeisen Private Banking / Kreditaktion Ärzte-Million
s Wohnbaubank / Wohnbauanleihe mit Gewinnfreibetrag für Freiberufler
Weisses Rössl 4* Romantik Hotel St. Wolfgang / Salzkammergut

Immobilien & Ordinationen

aeterna immobilien / Arztpraxen & Vorsorgewohnungen Nähe AKH / 1090 Wien
Alpen Real / Eigentumswohnungen Linz-Urfahr / OÖ
Alpen Real / Penthouse Linz-Urfahr / OÖ
Avoris / Bauherrenmodell 1150 Wien
BAI / Wohn- & Anlegerimmobilien 1030, 1180 + 1220 Wien
Croatia-Real / Traumappartements mit Meerblick Kroatien
Decor Service / Ordination – Gruppenpraxis Bad Radkersburg / Stmk.
EDLER LIVING / Immofair - Eigentumswohnungen & Penthouse Nähe Schloss Belvedere 1040 Wien
EHL Immobilien / Eigentums- & Vorsorgewohnungen / Zinshäuser
Hübl & Partner / Eigentums- & Vorsorgewohnungen Nähe Alte Donau 1210 Wien
Immovate / Rosenhügel – Eigentumswohnungen 1130 Wien
Premium Immobilien Investment / Vorsorge- & Anlegerwohnungen 1190 + 1160 Wien
RE/MAX Balance
RE/MAX Dynamic
RE/MAX First
RE/MAX For All
RE/MAX Homes
RE/MAX Immowest
RE/MAX Kirchdorf
RE/MAX Leibnitz
RE/MAX Moving
RE/MAX Trend
RE/MAX Tulln-Purkersdorf
Semper Constantia Privatbank / Vorsorgewohnungen 1170 + 1220 Wien
Silver Living / Vorsorgeinvestment Betreutes Wohnen 1230 Wien
ST-HA Wohnbau / Arztpraxen & Anleger- & Eigentumswohnungen Nähe KH Nord 1210 Wien
Unterberger Immobilien / Arztpraxen Kufstein & St. Johann / Tirol
Wiener Privatbank / Vorsorgewohnungen Parkapartments am Belvedere – Nähe Hauptbahnhof / 1100 Wien
wohngut / PANORAMA3 – Eigentumswohnungen 1030 Wien
Wohninvest / Vorsorge Zinshausanteil 1170 Wien
wvg / DUO22 – Eigentumswohnungen 1220 Wien
ZIMA / Eigentumswohnungen Sonnental – Kitzbühel / Tirol